** Carthago Werksbesichtigung **

Wir sind in die Campersaison gestartet, diesmal nicht mit einer Stadtführung, wir haben uns bei den Edelcampern umgeschaut - bei Carthago!!!



Schaut schon gut und edel aus, macht was her! Schon bei Ankunft auf dem Parkplatz, war es interessant zu beobachten, wie viele Chartago-Besitzer es schon gibt und die sind natürlich mit dem WOMO angereist, alles groß - auch die Hunde.

Wir wurden als Campingclub sehr nett begrüßt und hörten auch aufmerksam zu.


Zuerst das Schriftliche erledigen, einen Ausweis mußten wir nicht vorlegen, aber unsere Heimatadresse hinterlegen. Ein Kuli wurde zur Verfügung gestellt, er wurde wieder eingesammelt.

Gut ausgerüstet, damit wir auch alles auf englisch verstehen, ging es zur Werksbesichtigung. Ab hier – Fotografierverbot – Es war sehr interessant u. kompetent u. einleuchtend wurde der Preis (in Höhe eines Einfamilienhauses) erklärt.

 



Anschließend wurden wir zum Essen eingeladen, was natürlich jedes Camperherz höher schlagen läßt. Was mir sehr gut gefallen hat, ist das umweltbewußte Verhalten bei Chartago, das Wasser für die Dichtigkeitsprüfung wird aufbereitet u. wieder verwendet. Genial ist die Überdachung mit Regeneinlaufschächten. Ob allen Besuchern gefallen hat, daß das Essen in Servietten präsentiert wird??? Gestärkt ging es in die WOMOS und es wurde auch mit anderen Besuchern rege Diskussionen geführt über das FÜR und WIDER! Camper sind Individualisten – und das ist gut so. Es war ein interessanter Tag und in ein paar Tagen starten wir zum nächsten Event!!!