Manuelas Reise&Abenteuer Blog

Im Hotel bist Du Gast,im Wohnmobil Zuhause

Hey there! Thanks for dropping by Theme Preview! Take a look around
and grab the RSS feed to stay updated. See you around!

Archive for Juli, 2011

Günzburg Krankenbesuch und Treffen 22-24.7.11

Wie schon die Überschrift aussagt, haben wir dieses Wochenende mehr Themen, und zwar hat eine Bekannte aus unserem Ort eine Op gehabt in Günzburg, und wir wollen Sie dort am Samstag Besuchen.

Desweiteren, hatte Roy , Annette und Günter die Idee uns dabei wieder einmal zu Treffen, um uns ein schönes Wochenende zu machen .

Dies wird nur ein Kurzbericht mehr Bilder am Ende des Reiseberichtes

Freitag: 22.7.2011

Auch heute ,wie in den letzten Tagen war es richtig Kühl und es hat immer wieder geregnet. Aber da wir auch Wintercamping machen , haben wir da keine Scheu ….

Große Vorbereitungen brauche ich nicht zu machen, da die Kleidung und Lebensmittel schnell verstaut sind, warum sollte ich das Wohnmobil noch aussaugen, da es ein richtiges Schmuddelwetter ist.

Heute war alles etwas anderst, Bertl wusste bis 14 Uhr noch nicht ob er zum Wochenend Trip mit kann. Aber  er Rufe an und meldet bin bis 16 Uhr Zuhause… huhuuhuuuuuuu , er geht mit :-P

Um 17:45 Uhr ging es dann los, in richtung Günzburg, Rosi war auch mit von der Partie!  Cirka 18:45 sind wur auf dem Campingplatz Silbersee angekommen, die Anfahrt war eigentlich unspektakulär, wir wurden freundlich vom Personal aufgenommen ,

Campingplatz Silbersee

und haben den Stellplatz zugewiesen bekommen. Nr2 gleich neben der Annette ! Die Freude über ein Wiedersehen, war Herzlich  und tat richtig Gut!! Richtig nette Menschen.

Roy fuhr dann noch eben mit Günter in die Ortschaft und die vergessene Grillkohle zu besorgen, schwupps war er wieder da und wir haben Abends schön gegrillt.

Lecker Grillen

Unser Grillmeister

Der Abend war gemütlich, und das Wetter hatte erbarmen mit uns so das wir den Abend unter der Markise ausklingen lassen konnten.

Samstag23.07.2011

Heute morgen waren wir irgendwie schon um 7 Uhr wach, und sind auch gleich aufgestanden, leider war das “Lob” über das Wetter zu früh, den die halbe Nacht hat es geregnet, und hat unser Schlaf öfters unterbrochen.

Wir haben unser Tisch bei Annette ins Vorzelt stellen dürfen, so haben wir alle gemeinsam gesessen.  Das Frühstück habe ich auch schnell gerichtet, denn heute war

der Tag das wir unsere Gabi aus dem Bayernclub im Bezirkskrankenhaus Günzburg Besuchen wollten. So haben wir mitfahren dürfen mit Roy und Günter diemöchten das Fleisch und Gemüse für

das Günter Spezial Gulasch Einkaufen im ReWe! Anzumerken, er möchte auch das Fleisch selbst schneiden (Rindfleisch) und dann immer schön gegen die Faser! Anmerkung Ende!

So waren wir prompt um 10 Uhr in der Stadt, nocheinmal DANKE Roy fürs fahren, ja so ist es wenn man ein Wohnmobil hat ;)

Wir haben auch schnell die Stadion und das richtige Gebäude gefunden wo unsere Gabi liegt. Gabi hat sich sehr über unser Besuch gefreut. Den das Wetter hatte wieder nur Regen für uns über! Wir verbrachten ein paar Stunden im Krankenhaus, und ratschten über dies und das! Ich erkundete mich an der KRankenhaus Rezeption wann ein Bus fährt, doch leider kam zu spät einer um uns in die Stadt zu fahren,so hatten wir dann die Idee zu Fuß. Es waren mindestens 2 km bis wir dann am Stadtrand von Günzburg waren. Da sahen wir einen großen V-Markt der alles bietet. Warum bei diesem Regen noch weiter Nass werden ? So haben wir dann einen happen gegessen, und haben ein paar frische Lebensmittel eingekauft und Kuchen für den Mittagskaffee.

Ich rufte Roy an , der uns dann ruck zuck Abholte am V Markt. Zurück am Campingplatz wartete schon Günter mit den Gulasch aufgaben, das meiste hatt er schon erledigt. Paar Aufgaben hatten wir noch schnell Erledigt.

Günter sein Spezial Gulasch mußte 3 Stunden kochen, so haben wir den Mittag mit Ratschen und Spaziergänge rumgebracht. Um 17 Uhr gab es den leckeren Gulasch mit Brot.  mmmhhhh war ein Gedicht!!!

Der Abend verlief unspektakulär, wir haben einfach Relaxt , Stress und Termine haben wir ja Zuhause!

UM 22:30 Uhr haben wir uns alle in die Betten verzogen, heute Nacht habe ich zwar gut geschlafen , aber gegen morgen bekam ich Kreuzschmerzen, ich bin dann einfach Aufgestanden und habe begonnen das Frühstück zu machen.

Nach dem Frühstück , begannen wir gemeinsam mit dem Abbau! Ruck zuck waren wir alle Fertig. Annette und Ich haben uns dann Finanziell verändert ( Bezahlt) !! Kann nur sagen ,der Platz ist günstig!

Um 10 Uhr sind wir gemeinsam vom Platz gefahren !!!

Zuhause, habe ich gleich Miss Bauknecht mit der Wäsche beauftragt.

Es war trotz dem schlechten Wetter, ein schönes Wochenende, nach dem Motto : Es gibt kein Schlechtes Wetter nur Schlechte Kleidung !! Wir haben uns es einfach schön gemacht.

Vielen Dank auch Annette, Roy und Günter für das schöne und gelungene Wochenende! Jederzeit wieder würde ich mich Treffen, und da freue ich mich jetzt schon darauf.

Schloss Besichtigung Sigmaringen 8.7.11-10.7.11


Zu Gast auf dem Campingplatz Sigmaringen

Bewertung 1 oder Bewertung 2

Heute geht die Tour mit einer Freundin los, Sie wollte schon immer das Schloss Sigmaringen anschauen.So haben wir
die Tour auf den Campingplatz Sigmaringen geplant.

Am Ende des Reisebericht eine Diashow!!

Freitag:
Um 14:30 Uhr ging die Fahrt in Richtung Sigmaringen los, laut Madame Navi sollte die fahrt für 75 km 1,5 Stunden gehen.

Diesesmal ICH am Steuer

freie Bahn

Campingplatz Eingang


Open Air Konzert mit Culcha Candela das am Samstag ab 20 Uhr stattfinden soll alle Baumaßname im Gange war.
Am Campingplatz, wurden wir sehr freundlich aufgenommen, und wurden den bereits Reservierten Stellplatz zugewiesen.
Schnell war alles “Häuslich” eingerichtet, die Stühle und den Tisch vor dem Wohnmobil und schon waren wir auf dem Weg


zum nahe gelegenen Kaufland um Brot,Wurst, Getränke einzukaufen.  So daß wir dann alles ins Wohnmobil verräumt haben , haben

Schnell noch Eingekauft im Kaufland

Schnell noch eingekauft

Nun aber los, zum Essen (Gutscheinbuch in der HAnd

Warum in die Stadt? Wenn am Campingplatz ein so gutes Speiselokal gibt?
Diese frage stelle ich mich nun auch … okay weiter … Wir haben einen Gutschein aus dem Gutscheinbuch gehabt, das wir im Hotel zur Traube


einlösen möchten …. Ich habe ein Hackbraten mit Spätzle/Pommes und Salat bestellt (9.90€) und Rosi Ihr Rahmbraten mit Pommes und Salat (10,90)
war ein Reinfall… Sorry war nicht unser Geschmack!! Über Geschmack kann man Streiten deshalb möchte ich nicht mehr darüber Berichten. deshalb oben
den Kommentar mit Auswärts Essen gehen , wenn das Gute so nah liegt!

Hotel Traube

Hotel Traube

Wir haben danach noch ein wenig Sigmaringen erkundet, und sind dann wieder Zurück auf dem Campingplatz um ein wenig die Abendsonne zu genießen.
Um 21 Uhr gingen bei uns dann die Augenlieder zu. Wir waren einfach nur noch MÜDE!!
In der Nacht hat uns der Regen von einem erholsamen Schlaf abgehalten.
Samstag:
Heute morgen hörte ich Rosi schon fest Abhusten, den Sie hatte eine Erkältung , daher übernahm Sie das Amt “Brötchen holen” beim Bäcker.
Der Bäcker kam zwischen 8-8:30 Uhr und stand 15 m vom Wohnmobil zum Verkauf. So nah war noch nie der Bäckerstand ;)
Ich habe dabei Fix unser Frühstück mit lecker Wurst und Käse hergerichtet, das wir am Freitag frisch vom Metzger gekauft haben.

Unser Frühstück


Wir planten dann den Tag, und da Sigmaringen nähe vom Wohnort meines Bruder ist haben wir Ihn mal gleich Angerufen und ihm unser Tagesplan
mitgeteilt, und dass wir auch das Schloss besichtigen möchten. Nun da wollte er dabei sein. Ich habe dann gleich ein paar Vorbereitungen für
den Abend gemacht, Kartoffelsalat fertig gemacht, und das Dressing für den Nudelsalat vorbereitet. So dass ich nur noch die Nudeln abkochen muß.
Um 12:30 Uhr kam dann Walter, und wir sind dann gemeinsam in den Palmgarten das Restaurant am Campingplatz. Da haben wir das Mittag Angebot
wahrgenommen. SchniPoSa für 7 € , wir können das Essen nur “loben” den es war sehr lecker, so richtig in der Pfanne gebraten. Auch der Salat lecker.

Ich testete die Seele
Danach haben wir uns auf dem Weg gemacht zur Schlossführung, die wir auch um 14:15 angetreten haben. Wer das Schloss Sigmaringen noch nicht kennt,


sollte es schnellsten`s  nachholen. Für 8,50 € bekommt man 1 Stunde pure Geschichte und auch fürs Auge. Mehr verrate ich nicht.
Nach der Führung haben wir noch ein paar Geschäfte abgeklappert, und schwupps hatte ich neue “Camperclogs” , huch auch gleich schon angezogen
nun wollten wir noch beim Metzger das Grillfleisch holen, und haben schon die erste Gäste des Open Air gesichtet.
Schnell machten wir uns dann auf dem Weg mit dem Grillfleisch zum Wohnmobil , um noch etwas in der Sonne zu Dösen. Walter genoss richtig seinen
Besuch..
Der Mittag verging wie im Fluge dann war es so weit und ich möchte meinen neuen Grill einweihen. ….
Auch die Nudeln waren schnell gegart, und der Nudelsalat komplett.
Wir haben den Tisch gedeckt auch das Zaziki durfte nicht fehlen.
Das Fleisch war sehr Ölig, und entzündet die Kohle, das nächste mal werde ich wieder selbst Marinieren!!!
Lecker wars, und wir alle waren SATT!!
Nun hörte man auch schon das Testen der Anlage auf dem Open Air, und Walter verabschiedet sich auch schon, und fuhr nach hause.
Unser Abend verging , im Wohnmobil  da uns ein Wolkenbruch heimsuchte! Unser Stellplatz stand schnell unter Wasser, aber wir blieben Trocken.
Wir haben noch ein leckeren Wein genossen, und haben der Musik vom Open Air gelauscht, und das Oben Air wurde sogar wegen dem Gewitter für 30 Minuten abgesagt. Danach ging es feucht,fröhlich weiter. Aber um 22 Uhr war dann Tutti … es war ruhig. Auch auf dem Campingplatz hörte man die flöhe husten.  Heute Nacht hat es auch nicht anfangen zu Regnen und wir konnten gut Schlafen.
Sonntag:

Heute war Rosi wieder die erste und hat nach Ihrer Morgentoilette die Brötchen geholt vom Bäcker. Rosi und ich hatten schon das Thema ob Sie zum Bäcker mit dem Klappfahrrad fahren soll ? 15 Meter? Das war natürlich nur ein Spaß.

Bäckerstand
Wir haben in Ruhe gefrühstückt, auch heute wieder im Wohnmobil, da Petrus das Wetter für dieses Wochenende nicht gut Bestellt hatte :)
So langsam haben wir alles für die Abfahrt eingepackt.Rosi schnell abgespült und ich habe die Rechnung Bezahlt.
Um huch so früh 9:15 Uhr fuhren wir in Richtung Heimat …. Auf dem Heimweg habe ich noch bisschen getankt, den es war günstig 137,9
Zuhause angekommen, habe ich alles ausgeräumt, Kühlschrank ausgeschaltet… und die erste Waschmaschine läuft schon
Es war ein sehr schöner Ausflug, und der Campingplatz Sigmaringen wird mich bald Wiedersehe