Manuelas Reise&Abenteuer Blog

Im Hotel bist Du Gast,im Wohnmobil Zuhause

Hey there! Thanks for dropping by Theme Preview! Take a look around
and grab the RSS feed to stay updated. See you around!

Archive for Mai, 2012

Pfingsten am Titisee

Nun wieder einmal Sitze ich hier am PC und schreibe für die Daheim gebliebene oder den Freunden die gern mein Urlaub nachvollziehen möchten, da ich schon einmal am Titisee im August 2011 war, werde ich nicht viel zu Berichten haben.

Nun fang ich aber mal an ;)

Prolog

Da es uns letztes Jahr so gefallen hat, der Campingplatz “Sandbank” am Titisee beschlossen wir gemeinsam über Pfingsten dort Gast zu sein .

 

Freitag : 25.5.2012

Da von der letzten Reise alles bereits gepackt war außer der Kühlschrank , mußte ich nur den Kühlschrank füllen.

Wir fuhren 15 Uhr planmäßig ab, das Navi ließ uns einwenig in der Weltgeschichte herum fahren. So kamen wir aber nach 4 Stunden auf dem Campingplatz Sandbank am Titisee an!

Titisee Sandbank

Freundlich wurden wir Empfangen, nach längerem herum gesuche wo noch Platz frei war, fanden wir in der oberen Terasse Platz 81 einen schönen Stellplatz mit einer Birke , ja das gefiel uns.

Wir möchte ja heute noch Grillen, den Walter hat einen Tag zuvor leckere Steak eingelegt, und Bertl’s Mama hat einen leckeren Kartoffelsalat mitgegeben, so mußte ich nur noch einen grünen Salat mache.

Zuerst doch mußte ich das Wohnmobil Häuslich einrichten , und Bertl stellte mit Walter seine Behausung aus. Es ist ein kleines Bundeswehr Zelt ( Vom Muster her)

Walters' Zelt

Nach 20 Minuten stand sogar der Grill!

Schwupss noch mit Nero um die Runde, den er mußte ja auch ( Selbstverständlich haben wir immer ein Beutel dabei)

Und 20 Uhr haben wir gemeinsam vor einem leckeren Steak gesessen, und die herrliche Aussicht …

Aussicht vom Stellplatz

Die Männer wollten noch in die Campingplatz Kneipe, schnell war ich überredet! Wir ließen den Abend schön ausklingen.

Samstag: 26.05.2012

Guten Morgen, Guten morgen lieber Sonnenschein  herrlich scheint die Sonne über den Titisee, und der See war richtig Glatt.  Bertl holte Brötchen , und ich richtete einen schönen Frühstückstisch mit dem Blick auf den See.

Unser Frühstück so beginnt der "Guten morgen"

Heute möchten wir mir dem Zug nach Freiburg, als offizieller Gast , kannst Du mit der Kurkarte Bus und Zug nutzen und das KOSTENLOS! Mehr dazu HIER

Schnell waren wir an der 800 m entfernten Bushaltestelle , und mußten sehen , das heute der Bus mit einer Jugendgruppe gefüllt ist und diese keinen Respekt vor den älteren haben …zttttzzzzztttt…. einfach umgerannt.

Naja sind ja nicht meine Kiddis, wir mußten dann weil wir ja nach Freiburg wollten am Titisee Bahnhof umsteigen.

Der Zug war innerhalb 15 Minuten da und nahm uns mit nach Freiburg.  Das Wetter ist in Freiburg noch Wärmer als am Titisee.

In Freiburg angekommen sind wir gleich mit der S-Bahn Stadteinwärts gefahren und in der Markthalle haben wir zu Mittag gegessen, leckere Badische “Fleishcküchle mit Jägersoße und Pommes 7.90 €  geschmeckt hats uns auch.

Wir gingen noch durch den Freiburger Samstagmarkt , und sahen so einige leckereien, doch leider konnten wir doch nicht so viel herum schleppen. Doch Bertl kaufte mir eine leckere Pesto aus Bärlauch ( 3 €)  und Bertl wollte noch in den Gallerie Kaufhof um nach Töpfe zu schauen, ich betone zu SCHAUEN!! ??

Ahje Ihr könnt es Ahnen ?  Wir sind mit einem Komplettset Fissler Family Set in der Hand rausgelaufen. Aber muß zustimmen , es war eine Aktionswoche mit 35 % Rabatt da kostete uns die Töpfe nur noch 144 € statt 199 €

Gemeinsam trugen wir die Töpfe richtung Bahnhof, Bertl wollte noch ein Eis, und Walter schaute nach DVD.

Mit dem Mittagszug fuhren wir zurück zum Titisee, und mit dem Bus wieder zurück zur CP Haltestelle.

Den Mittag genossen wir vor dem Wohnmobil , und liefen mit Nero einwenig in den Wald.

Abends haben wir die letzten 3 Steaks auf den Grill gelegt und ich machte noch einen leckeren grünen Salat und das BärlauchPesto dazu.

Irgendwie fehlt mir der Tzaziki!! Nächste mal muß wieder einer gemacht werden. Am Abend sind wir noch in die rustikale Kneipe am Campingplatz, den meinen Männer war das Steak zu wenig, und haben dort noch einen Wurstsalat gegessen. Bertl ohne Bratkartoffel  und Walter mit.

Den Abend haben wir bei Kerzenschein und schöner milden Luft ausklingen lassen. Gegen Mitternacht ist jeder in sein Bettchen.

Sonntag: 27.05.2012

Mit einem Guten morgen wurden wir um 9 Uhr von Walter geweckt, huch schon so spät…. aber dafür haben wir ALLE sehr gut geschlafen.

Ich machte schnell meine neue Kaffee an, ja neue Kaffeemaschine und zwar kaufte ich bei Ebay mir eine Tristar, sie ist KLEIN und spart Platz und kann alles was eine große kann. Sie wurde noch am Freitag geliefert so konnten wir die noch gleich mit an Bord nehmen.

Tristar Minikaffemaschine

 

Nun wieder zurück zum Frühstücken, da uns die Sonne wieder so anlachte genossen wir das Frühstück mit Seeblick vor dem Wohnmobil.  Nero hat seinen Platz neben der Eingangstüre am Wohnmobil gefunden.

Heute beschlossen wir den anderen Campingplatz anzuschauen gegenüber “Weiherhof” zu Fuß waren wir in 30 Minuten angekommen, mit dem Ergebniss das er uns nicht gefällt. Zudem nur 10 % Rabatt , wir haben auf dem wo wir sind die Acsi Karte für 14 € pro Nacht!

 

Wir schauten noch von dieser Seite des Titisee’s rüber zu unserem Platz und fuhren den rest mit dem Bus an den Titisee, in dem wir dann in ein paar Souvenirs gekauft haben, meine Männer was zum Essen und ich zum Trinken.

Ein originaler Titisee Kräuterlikör Ansatz zum herstellen 2 l  Likör… auf den freu ich mich jetzt schon. Dann noch für die Schwiegermutter ein Schwarzwaldkräuter Tee ….

Nun meldete sich unser Magen und wir holten uns am Bergsee Imbiss Hamburger , da wir heute doch zu Mittag auf den Campingplatz Bankenhof “Giggerl” Essen wollten …. Na nun weißt nicht was das ist häää … Giggerl , Goggerl , Händl !!

Wir sind den schönen Seewanderweg zurück zum Campingplatz gelaufen und haben den Nachmittag in der herrlichen Sonne genossen. Um 14 Uhr sind wir dann zum Bankenhof um unsere Giggerl zu Essen!! Diese waren ruck zuck Fertig dann kann man sich den rest DENKEN, Aufgewärmt. Dafür waren sie um so Knuspiger leider auch teilw. sehr trocken.

Nicht meckern, wir wollten ja  Hähnchen! Aber nächste mal lieber keine mehr.  Für Abends haben wir uns einen Tisch Reserviert, weil wir wollten ein Abschluss Essen machen, Walter und Bertl meinten ich brauch nicht immer Kochen, äähm… jaaa okay, aber seit wir hier am Titisee habe ich eigentlich noch gar nicht gekocht nur Gegrillt und Frühstück gerichtet. Aber OK! Dafür hat man Urlaub

Denn Mittag haben wir mit Augenpflege genossen, sind mit Nero einwenig um und über den Campingplatz gelaufen, und mußte feststellen das 80 % Schweizer da waren, Frage ? Zu teuer alles in der CH =? ! Naja wir mußten auch feststellen, das es viele Unfreundliche und Unsensible Mitcamper gibt, oft merkte ich das an der Arroganz ! Diese Leute Ignorierte ich das 2te mal.

Am Abend machten wir uns Fein zum Abschluss Essen zum Campingplatz Bankenhof!

Nero hat auch Bekanntschaft gemacht mit der Wanda, häääää sieht ja fast aus wie Nero …. Urlaubsflirt?

Ich bestellte mir die Rinderrouladen mit  Nudel und Salat für 9.90 € ( war lecker nur wenig Soße) Walter Bestellte Fleishcküchle mit Jägersoße 6.90 € ( Fleischküchle total gestreckt Note5) Bertl Zigeunerschnitzel mit Spätzle und Salat sein Fazit war okay!

Der Kaiserstuhl Wein schmeckte mir, und ich habe noch mit meinem Bruder mit einem Schnäpsle angestoßen, ich bekam ein Honigschnäpsle und Walter ein Willi!

 

Den Abend haben wir vor dem Wohnmobil mit einem leckeren Rotwein für mich und Walter und Bertl ein Hefeweizen ausklingen lassen.

Montag: 28.05.2012

Nöööööö so ein  herrliches Wetter, und wir müssen heute Abreisen, wir haben noch gemütlich gefrühstück.

Heute machten die Männer den Abwasch und ich sprang schnell unter die Dusche. In der Zeit haben Bertl und Walter das Zelt komplett abgebaut und eingepackt, nun waren wir Startklar.

Wie immer 10 Uhr haben wir den Platz verlassen, davor habe ich selbstverständlich noch Bezahlt!  Der Müll entsorgt und schon ging es in richtung Heimat , und heut fuhren wir aber über Pfullendorf , den heute möchte ich noch ans Grab meiner Mama, das Grab wird liebevoll von meinem Bruder gepflegt. Danach noch ans Grab meines Vaters, das von seiner Familie liebevoll gepflegt wird.Wir sind noch schnell zum Baggersee wo streng das Baden Verboten ist, aber unser Nero interessiert es nicht die Bohne und      

und schwomm ne Runde ….

Ab gehs richtung Heimat anschließend noch zum Mittagessen , und zwar in Reichenbach. Ins Bürgerstüble <–KLICK

  

Es gab lecker Hähnchen mit Pommes und Salat für mich (9.00 €)  Walter Rindergeschnetzeltes Stroganoff mit Bratkartoffel und Salat 11.90€ und Bertl Puten Zigeunerschnitzel mit Spätzle und Salat 9,90€  alle Essen waren lecker

Wohni und Nero warteten auf dem Parkplatz gegenüber (Wohnmobil tauglich)

Danach sind wir  bei Schwiegermutter zur Berichterstattung und einen Kaffee Trinken vorbei gegangen , und somit geht ein schönes Pfingswochenende zu Ende.

Scheeeeee wars, aber wir sind eigentlich fast zu oft zum Essen!!

Gefahrene KM : 398 km

VIDEO

https://picasaweb.google.com/lh/photo/aV2H_HgXLWr0NpYBK9KfzEykuspgbbCd1VGYfU4MsYg?feat=directlink

Jubi des LV Südbayern in Waging a. See

Mittwoch  16.05.2012

Nun ist es soweit und es geht wieder los ,
Nach ein paar Strapazen mit dem Wohnmobil , wurde doch alles gut. Mein Nachbar legte mir eine Masse, da das Licht einen Massefehler hatte.
Nach einem platzregen habe ich gesehen , das es am Panorama Fenster reinregnet, genau das wir abgedichtet haben.
Nun ich habe es dann Notdürftig abgedichtet, na so ein Scheiss!
Ich habe bereits alles vorbereitet, damit wir los fahren können sobald Bertl von der Arbeit kommt, wann genau das ist , weiß nur sein Chef ;)
Als ich noch ein paar Dinge ins Wohnmobil verstaute, kam dann Bertl angefahren huch es war ja erst 16 Uhr …. Super dachte ich mir und machte
dann sofort alles Startklar, ich habe noch schnell eine Currywurst auffahren lassen, und schon ging es ” On the Road “

Mit den neuen Reifen merkte man , das es sich einfach besser Lenken ließ! So fuhren wir bei München in ein Sttau nach dem anderen ;)

München Bau/Stau
So wurde aus der Navi berechneten 2:45 Stunden -> 4:30 Stunden egal haben ja Zeit und Urlaub und wir haben bereits dem Campingplatz unsere späte Ankunft mitgeteilt.

Als wir dann endlich gegen 21 Uhr angekommen sind, war die Anmeldung zu, es kam ein junger Mann heraus der mir gleich sagte wo ich mich hinzustellen habe.
Zum DCC Platz ganz hinten, okay sofort gings weiter. Wir sahen schon das Zelt , und die grünen DCC Aufkleber auf dem Wowa und Womo’s !
Ruck zuck waren wir dann häuslich eingerichtet, so gingen wir noch zu Roland ins Zelt um ” Guten Abend” zu sagen.
Ihm war richtig die Freude über unser kommen anzusehen!
So bekamen wir noch ein Würstl, den meine Männer hatten wieder Hunger, aber es gab leider KEIN Weißbier und das in Bayern?
So haben wir noch eine nächtliche Platzrunde gedreht und sind zum Kurhaus dort aßen die Männer noch ne Kleinigkeit .hehehehehe… Wie man es nimmt.
Ich habe nur ein Beilage Salat gegessen und ein leckeres Rot/ Süß geschlürft.

Gegen 23 Uhr waren wir zurück und sind dann gleich ins Bett verschwunden, und nicht zu vergessen , ich habe da es draußen knapp 1C. war die Tante Truma angestellt.

Donnerstag 17.5.2012

Die nacht war ruhig und Erholsam, doch Bertl weckte mich schon um 7 Uhr, da er zum Sanitärgebäude muß, da unser Platz 100 m von dessen weg ist , haben wir das Fahrrad benutzt!
Da es dann eh zu unruhig war, blieb ich wach und richtete das Frühstück! Bertl holte anschließend die Brötchen.
Was Denkst Du , was ich noch nicht gemacht hab??? Überlege mal genau…. JAAAA genau ich habe uns noch gar nicht angemeldet da die Rezeption gestern geschlossen war, so ging es nun schnell
Nach der Anmeldung ging unser Ausflug schon los mit dem Bus nach Burghausen. ( Infos zu Burghausen)
In Burghausen ist die längste Burg Europa, mit 1200m länge . Vor der Burg angekommen wartete schon 2 Führerinnen, da unsere Gruppe sehr groß war, und somit geteilt wurde.
Wiedereinmal war die Führung ein Vergnügen und ein Augenschmaus, nach der Führung sind wir noch gemeinsam mit Roland in die Altstadt gelaufen, an der Salzach und anschließend zurück zum Bus.
Es ging noch nicht nachhause, wir sind im KLOSTER GEDÖNST BITTE EINTRAGEN ….  haben dort unsere leere Mägen gefüllt, und haben dann anschließend die schöne Klosterkirche angeschaut.

So wartete der Bus wieder und es ging zurück zum Campingplatz, in dem wir nur kurz Zeit hatten, wir mussten noch unser Hund den Hundestrand zeigen, und schwupp die wupp war unser Hund im See, danach haben wir Nero noch schnell in der Pico Bello Hundedusche abgebraust, er hat er ersichtlich genossen.

Heute Abend war der Bayrische Abend  gestaltet vom Trachtenverein Waging !! Wir sind nicht lange gesessen, weil wir ein sehr schlechten und engen Platz hatten,
somit wechselten wir in die Gastube einwenig abseits. Doch unsere Blicke waren immer auf der Bühne. Super Veranstaltung und eine gute Unterhaltung!

Freitag 18.05.2012

riiinngg   ringggggggg  dingelding äähhhhhh jetzt schon ? es ist 7 Uhr da Klingelt schon der Handywecker…. bääähhh
Okay aber es muß sein, und zwar haben wir heute einen Ausflug an den Chiemsee und zur Herreninsel mit Schlossbesichtigung.
Der Ausflug geht bis 17:00 Uhr, da mußten wir so früh aufstehen um die ganze Vorbereitungen abzuscließen wie, Hund Gassi.
Wäsche, Frühstücken.
So war unsere Abfahrt um 8:25 mit dem Bus vor dem Campingplatz, zahlreiche DCC Mitglieder waren mit dabei, auch unsere Vorstandschaft / Präse
war dabei.
Die fahrt ging nur 30 Minuten und schnell waren wir am Steg.
Mit dem Schiff , ging es zur Herreninsel über die Fraueninsel.
Nach einem kurzen Fußmarsch waren wir am Schloss.
Gegen 11:55 ging unsere Führung durch das Schloss , wie pompös und schick, boahhhh was Denkt Ihr was man sich dafür alles kaufen und leisten könnte.
Ich kann nur jedem Empfehlen sich die Route zu schmieden, um auf die Herreninsel zu kommen.
Danach gingen wir in das Restaurant das in der nähe des Ablegesteg war, um einwenig die Mägen zu füllen.
Ich aß lecker Spargel, Kartoffel und Sauce Hollandaise, jaaaa ich weiß Fett pur… Aber man lebt nur einmal, und zuhause gibts bei mir als Light Version!
Die Männer aßen Schweizer Wurstsalat.
Gegen 15 Uhr war unsere Abfahrt zurück nach Gstadt dort wartete schon wieder der Bus der uns zurück zum Campingplatz brachte

Doch  hatten wir nicht all zu viel Zeit , den um 18:30 Uhr war im Campinglatz eigenem Kurhaus vom Landesverband die Danksagung.
Aber wir nahmen uns noch die Zeit ung gingen zur Erna und Lothar , Barbara , Walter , Marianne und Gustl, dem Ortsclub Memmingen.
Eine Überraschung, wir sind nun ab heute Mitglieder, da Erna stehts mir den Ortsclub schmackhaft machte.  Wir haben unser ” Gemeinsam im Verein” besiegelt und mit
dem eigen gemachten Kaffeelikör dingfest gemacht!!!
Nun war es soweit, wir sollten nun aber ins Kurhaus zur Danksagung es gab dort lecker
->  Flädlesuppe Bayovanisches Schnitzel ( Schnitzel mit Speck,Lauch,Zwiebeln) überbacken, dazu Kartoffel und Salat.
Wir waren einfach vom Ausflug so mürbe, und sind nach 2 Stunden zurück zum Wohnmobil und haben vor dem Wohnmobil den schönen Abend
ausklingen lassen.

Samstag  19.05.2012
Heute hatten wir keinen Termin so haben wir einfach nach Lust und Laune das Frühstück begonnen, gegen 9 Uhr waren wir bei herrlichen Sonnenschein vor
dem Wohnmobil gesessen, und genossen das zwitschern der Vögeln und die angenehme Ruhe.
Nach dem Frühstück habe ich mich wieder gesellschaftsfähig gemacht ( Duschen) und wir benannten den heutigen Tag als Tag des Hundes, ja Nero mußte in den letzten Tagen sehr oft auf uns warten , und nun heute bekam er die Belohnung, alle Hundefreunde verstehen es wenn man sich dann den ganzen Tag um den Hund kümmert.
Wir sind mit Nero  auf dem CP eigenen Hundestrand spazieren gegangen, und haben vorgenommen heute Mittag soll er schön Baden, und wird in der Hundedusche aufgehübscht.
Der Vormittag haben wir mit dies und jenes verbracht, Walter legte die Steaks ein, ich machte den Tzaziki und heute Mittag kommt noch der Kartoffelsalat dran, denn heute Abend wollen wir Grillen.
Eine Gruppe ging zur Wanderung zu der Kirche in der nähe des Campingplatzes , zu der wir heute mal nicht mit gegangen sind.
Gegen 12 Uhr machte die sogenannte ” Fressstraße” auf, es gab von den Ortsclub selbst zubereitete Speisen, zu einem wirklich günstigen Preis.
Ich fange mal bei dem CRF Memmingen an zu dem Ortsclub zu dem wir nun angehören ;) Lecker Kutteln hat “Walter” vom OC zubereitet.
Schnell nahm ich 3 Portionen mit ans Wohnmobil , es gab auch weitere Stände von den Ortsclub’s  z.b. Leberkäs mit Kartoffelsalat , geräucherte Chiemsee Renke , Waffeln, Sauerkraut, Bratwürste und und und … Wer da nicht satt und fündig wurde ist selbst schuld!!
Die Sonne scheinte wieder herrlich , und wir geniessen einfach die Ruhe, bei dem Vogelgesang!

Nun geht Nero mit uns etwas an den Hundestrand er möchte 2 runden Schwimmen, nach dem Schwimmen kam er unter die Dusche, dieses mal mit Hundeshampoo,
Nun machte ich noch schnell den Kartoffelsalat , damit wir am Abend schnell zum Grillen kommen.
Bei strahlenden Sonnenschein genießen wir den Nachmittag. Am Abend haben wir gemeinsam gegrillt.
Die selbst eingelegte Nackensteak alla Walter waren sehr lecker, wir Grillten gemütlich die Steak , Würstl mit Kartoffelsalat und Tzaziki und einen gemischten Salat.
Dazu ein lecker Radler.
Gegen später sind wir gemeinsam an unser Ortsclub Tisch der Memminger gesessen, den es wurde das heutige und wichtige Fußballspiel auf Leinwand übertragen.
Ich genoss die Camperbowle , und ein lecker Bierchen. Wir unterhielten uns angeregt über das Thema Camping.
Bertl und Walter Ihr Interesse war nur noch auf die Leinwand gerichtet.
Ich habe noch schnell das Wohnmobil Startklar gemacht da wir sehr früh vom Platz wollen, da die Straße wegen dem Triadlon gesperrt wird. Und wir nicht bis 14 Uhr warten möchten, da es ja eine Überraschung geben soll für Bertl , da er ja morgen Geburtstag hat

Doch leider verlor der FC Bayern und das Zelt wurde ruck zuck leer.  Bertl ist mit Walter auch wie eine Furie abgezogen und ins Bett. Da es eigentlich schon Spät war, ging ich auch zum Wohnmobil, ich wollte noch bis 24:00 Uhr warten, um Ihm zu Gratulieren.
Erna und Lothar kamen als Überraschung zum Gratulieren und wir stoßen mit Sekt gemeinsam an.
Huch es ist schon 1:00 Uhr und wir sollten schlafen, da unser Wecker um 7:00 Uhr Klingelte.
Lothar und Erna waren selbst müde und zogen sich zurück.
Licht aus Affe tot.

Sonntag : 20.05.2012
Ach Du lieber Gott, der Wecker klingelte heute um 7 Uhr, und wir waren alles andere als Begeistert.
Schnell waren wir jedoch gerichtet, und sind vor den Campingplatz gefahren, und haben unser großes Frühstück im Strandkurhaus, sehr gut gedeckt.
Doch leider war der Hunger bei Bertl nicht so groß, Ihm hat die Niederlage auf den Magen geschlagen, um 8:00 Uhr sind wir dann auf der Bahn gewesen, und sind Staufrei und Wohlbesonnen Zuhause angekommen ,dort wartet nämlich seine Geschwister und seine Mama, mit einem Überraschungsessen.

Das lange Wochenende war wieder einmal sehr schön, viel Abwechslung, habe wieder neue Leute kennen gelernt.
Sehr freundliche und auch welche die einfach die Zähne nicht auseinander bekommen, aber ich war wegen dem LV Südbayern und dem Roland Tanfeld
angereist, und er hat mit seinen Helfer wieder ein mal ein KLASSE FEST zustande gebracht,!
Das Wetter hat super mitgespielt! Der Campingplatz Waging am See lässt wirklich keine Wünsche offen, und hat mir sehr gefallen.

Gefahren 530 km 

B I L D E R G A L L E R Y


20. Mai 2012