Manuelas Reise&Abenteuer Blog

Im Hotel bist Du Gast,im Wohnmobil Zuhause

Hey there! Thanks for dropping by Theme Preview! Take a look around
and grab the RSS feed to stay updated. See you around!

Archive for Oktober, 2013

Herbstausfahrt nach Pfedelbach

Schon vor 3 Monate haben wir uns zum Schlachtfest der Campingfreunde Hohenlohe angemeldet, vor 2 Jahren waren wir bereits Gast und durften eine leckere

Kuttelsuppe und eine Schlachtplatte genießen, so haben wir auch dieses Jahr uns dafür angemeldet.

Das Wetter soll ja schön werden also ging es am

Freitag den 18. Oktober los

Gegen 15 Uhr waren wir Abfahrtbereit , zuvor hatte ich noch einen leckeren Zwiebelkuchen gebacken , weil ich eigentlich keine Kuchenboden mag,habe ich

aus einer Zeitschrift einen Zwiebelkuchen ohne Boden nachgebacken   und einen Suser / Federweiser / Traubenmost eingepackt.

hoh (2)hoh (3)

Nach 2 Stunden fahrt, ohne Stau und kurz beim Bäcker angehalten um Brot zu kaufen und Lucky kurz Pipi zu führen

kamen wir auf dem Campingplatz der Campingfreunde an, schnell haben wir für das Wochenende bezahlt.

2 Übernachtungen inkl. Strom und sogar Lucky 24,40 €.

Wir haben gleich den Platz neben Bärbel und Walter bekommen, und auch gleich ein paar bekannte Gesichter getroffen.

Sogar Alex der Vorstand von den Heidenheimer hat sich mächtig gefreut über kommen. 

Schnell haben wir Strom angesteckt, alle Begrüßt, TV gestellt, und dann war schon 18:15 Uhr somit sind wir dann in

die Festhalle, in der unsere Bestellten saure Kutteln zur Abholung bereit standen.

hoh (9)

Die saure Kutteln haben vor zwei Jahr besser geschmeckt, dieses mal waren die recht Süß, aber Essig stand

auch bereit, aber das sah ich erst als die Kutteln vernichtet wurden.

hoh (10)

So sah die Schlachtplatte aus, die Bärbel gegessen hat.

hoh (11)

Im Zelt haben wir noch paar  Leute getroffen von andere Rallye’s , und wir wurden sogar Namentlich erwähnt da wir ja von einem anderen

Landesverband kommen ( LV Südbayern) da schmeckte mir das Landbier gleich noch mehr….

Danach haben wir noch einen kleinen Abstecher zu Walter und Bärbel in den Wohnwagen gemacht

Walter hat gleich seine kleine Schätzchen aus dem Kühlschrank geholt, so gab es noch einen

feinen Snack

hoh (13)hoh (14)

 

Sie hatten zuvor eine Reise in die Pfalz gemacht, und konnten die leckere Würstl, Fleischwurst und

den Obatzter mit bringen, Bertl trank noch das Champ Erdinger Hefeweizen, und ich mein normales Bierchen

und ein Gläserl Sekt

Danach waren wir so Müde und verschwanden in unseren Alkoven, und jetzt ist auch wieder die Zeit dazu um die

Heizung einzuschalten, was ich auf Schlaf Temperatur stellte.

Die Nacht war angenehm und Ruhig.

Samstag: 19. Oktober 2013

Lucky hat es bis 7 Uhr durchgehalten, dann bin ich ein paar runden gelaufen und erleichtert sind wir dann kurze Zeit später

wieder zurück und haben und noch paar Stunden hingehauen. Danach machte ich das Frühstück.

Leider konnte ich kein Foto machen, da mein Handy leer war, und ich erst das Kabel suchen mußte.

hoh (15)

Unser Stellplatz, mit einer schönen Aussicht, und das Wetter macht auch noch mit.

hoh (16)

Gegen 11 Uhr wurde es mir langweilig und ich setzte mich hinter das Wohnmobil zu Bärbel und plauderten

auch Bertl , Walter gesellten sich  dazu, ich habe ein leckeres Bierchen getrunken zum Zwiebelkuchen

 

hoh (17)

Danach kamen wir zum Thema Pilze, und Pilze möchten wir auch mal suchen könne und ein Seminar Besuchen,

Walter bot sich an, und sagte uns Ich zeig euch die Pilze, so gingen wir dann in den nächsten Wald, bestück mit

einem Körble und Messer und gute Schuhe …

hoh (18)

Schon kamen die Infos, und was alles geachtet wird, und Codex und und und … mehr möchte ich hier nicht verraten.

Wichtig ist im Zweifelsfall immer Vorbei gehen.

Das auf dem Foto ist ein Steinpilz, den wir nur zum Fotografieren nutzen da er schon alt war und sehr Madig.

2 Stunden irrten wir quer ein und aus im Wald herum, und kamen mit eine beträchtlichen Ausbeute am Campingplatz

zurück, und Bärbel zeigte mir noch das Putzen der Pilze.

hoh (20)

Danach haben wir ein sehr leckeres Pilzragout mit Spätzle zubereitet, leider kein Foto gemacht.

Somit hatten wir ein günstiges Mittagessen. Und lecker war es obendrein auch noch.

Gegen 18:30 Uhr sind wir vor zum Festzelt, da gab es heute die Schlachtplatte.

Sauerkraut mit Blut&Leberwurst und Kesselfleisch und ein hervorragendes Brot.

hoh (21)

Das Kraut, und das Fleisch war lecker, doch ich hatte leider das Pech das meine Blutwurst nicht richtig heiß war,

das kann passieren wenn 200 Leute gefüttert werden sollen, trotzdem machte ich den Teller leer, und genoß

noch ein feine Rotweinschorle, und ein Fettlöser , und gingen auch bald zurück zum Wohnmobil.

Bärbel und Ich  haben noch etwas geplaudert, über Ihre Fahrt an die Mosel und Oktoberfest und wir gingen

dann auch bald in die Haja.

Sonntag : 20. Oktober 2013

Heute haben wir mit Unterbrechung da es heute Nacht so schlimm geregnet hat und wir Lucky die Ohren zuhalten mussten da auch Hagel dabei war.

So haben wir unseren Jungen wieder beruhigt.

Gegen 9: 15 Uhr sind wir aufgewacht, und ich habe Frühstück gemacht.

hoh (22)

Die Brötchen sind wirklich riesig, ich wunderte mich über den Preis 0,55 € in der Ausschreibung und dachte viel zu teuer,

aber wenn man diese Wuchtige Brötchen was man auch bald Brot nennen kann , bezahlt man diese gern.

Die Brötchen sponserte unser Nachbar Walter, so haben wir gemütlich noch gefrühstück.

hoh (25)

Wir haben sogar unser Nachbar im Blick beim Frühstücken und er uns auch he he he … Smiley

Sind mit Lucky eine runde gelaufen und langsam alles abgebaut.

Und zwei Stunden Später waren wir dann auch Zuhause.

hoh (26)

somit geht ein schönes Wochenende vorbei, und das Wetter hat auch mitgemacht.

Liebe Grüße eure Manuela mit Bertl und Lucky

Mittwoch 2.Oktober2013

Heute fängt unser  langes Wochenende an, nachdem ich von der Firma los komme hatte noch 17 Uhr eine Besprechung und um 17:45 Uhr ging es los.

Gepackt war bereits das Wohnmobil, und es ist alles schon Routine, kurz vor 18 Uhr waren wir dann auf der Bahn Richtung Krauchenwies, den auf dem

Campingplatz AblacherSeencamping  hatte mein Orts Club Camping und Rallyefreunde das Abzelten ….

Wir hatten vorher in der Besprechung und Planung des Abzelten ein Kulinarischen Touch verliehen, es wird immer was leckeres geben Smiley

Gegen 19 Uhr kamen wir auf dem Campingplatz an, und wurden bereits von Lothar , Erna, Helga und Rosi und Dieter Empfangen wir

haben noch schnell Strom eingesteckt, und häuslich alles eingerichtet und schon waren wir auch im Aufenthaltsraum, dort ein paar Bierchen

getrunken und Lucky vorgeführt, Bilder habe ich für den Abend nicht, und es gibt auch nicht viel zu Berichten , total Müde sind wir in de Alkoven verschwunden

gegen 21 Uhr, auch die anderen waren bereits ab gedüst.

Donnerstag: Tag der Deutschen Einheit 3.Oktober 2013

Heute bekam ich bereits um 8 Uhr von Helga die Brötchen die Sie am Tag davor bestellt hatte 4 Stück, die sind so lecker….

Schön haben wir im Wohnmobil gefrühstückt.PICT0083

Ich habe schon lang nicht mehr solche Klasse Brötchen gegessen, wie vom Sternenbäck  ich habe diese auch gleich meinen Campingkollegen empfohlen , und jeder bestellt nun diese Brötchen vor. Das Lob der Brötchen habe ich auch gleich dem Campingplatz Chef weiter gegeben.

und bin dann vor zur Anmeldung und habe mich na was? Genau Angemeldet. Smiley

Herr Schiller ist ein sehr netter Campingplatz Betreiber, und das einzige ist er wird zum Tier wenn die Hunde nicht an der Leine

sind, und damit haben wir kein Problem, wozu  sind Regeln da? Um sie auch zu Befolgen.

Wir haben noch um den Ablacher See eine schöne Runde gedreht mit Lucky , Bertl wie auch Rosi und Dieter waren dabei

konnten dabei diese schöne Bilder machen

PICT0085PICT0087

 

PICT0093PICT0088

PICT0089PICT0090

PICT0091PICT0092

 

PICT0098PICT0094

PICT0095PICT0097

PICT0108PICT0102

PICT0103PICT0104

PICT0105PICT0106

PICT0107

PICT0130PICT0127

PICT0128PICT0129

Heute war schon der erste Kulinarische Tag, nachdem Bertl und Ich , Rosi und Dieter um den See gelaufen sind haben wir gemeinsam

das Essen vorbereitet den heute gibt es Kesselfleisch , Sauerkraut und Kartoffel.

Mittlerweile kam auch ED und Gisela angereist, und wir machten alles gemeinsam am Herd…. TEAMWORK!!

PICT0136PICT0135

Gegen 14 Uhr war das Essen fertig und wir hatten eine schöne Tafel unter einem klaren Himmel und Sonnenschein

PICT0138PICT0139

CAM00947PICT0137

PICT0140PICT0141

Auch unsere Vereinsfahne mußte aufgehängt werden

PICT0144PICT0143

so macht Camping wieder mal richtig Spaß , zudem Bertl und Ich heute am Tag der Deutschen Einheit unser Jahrestag haben zum 17. mal.

PICT0150PICT0151PICT0152

PICT0153PICT0147PICT0148

PICT0149

Das Kesselfleisch und Sauerkraut und die Salzkartoffel waren ein Gaumenschmaus!  Danach machten wir den Abwasch und unsere Köchin Erna und Beikoch

Bertl durften nun Ruhen,

Und die anderen wo diesen Gaumenschmaus verpassten machen solch ein Gesicht

PICT0154

und wir haben den Mittag einfach genossen bei dem schönen Wetter.

Wieder ein wenig mit Lucky spazieren gegangen und am Abend haben wir uns kurz entschlossen die Besenwirtschaft aufzusuchen

in Krauchenwies und haben dort das regionale Essen probiert, Bertl Wurstsalat und Dieter auch, Rosi und ich eine belegte Seele dazu Beerenmost.

CAM00948CAM00949

die Gaststätte hat wirklich ein schöner Flair, und da unser Tisch auf 20 Uhr Reserviert war für andere, ging es auch schon wieder zu Fuß zurück zum

Campingplatz , die 1,5 km haben wir mit Bravour gemeistert. Zurück am Platz haben wir uns noch zusammen gesetzt und bald ging auch da mir die Augen zu.

Der Aufenthaltsraum ist auch gut geheizt und somit man auch schnell Müde wird.

Freitag: 4.Oktober 2013

Guten mooorgen Manu schrie es an der Tür und klopfte es war Gisela mit paar Brötchen, somit machten wir uns auf 8:30 Uhr Frühstück dann.

Danach mal überall ein Halloooo und huhuuuuuuuuu  und guten Morgen, und das Wetter machte wieder mit, Bertl und Lothar sind eben schnell

Blut und Leberwürstl kaufen, Dieter und Rosi machten sich aus dem Staub , mit dem Satz gehe nun Weg.  Na was soll ich den machen?

Okay ich setzte mich zu Helga, Gisela und Erna und machten ein Rotkäppchen auf, und Brunchen mit einem Sekt, auh der war Fein.

 

So nach und nach setzte Bertl und Erna das Kraut an , und solang das Kraut garte machten wir ein paar runden Boule , also der Sieger war ich mal nicht,

CAM00954

trotzdem habe ich immer wieder versucht mit dem Ziel Wasser meinen Sieg nach zu helfen, wurde aber eher schlechter.. hehehehe

 

Gegen 14 Uhr waren die Kartoffel, Kraut und Blut und Leberwürstl fertig, und wir setzten uns wieder an die große Tafel unter dem Horizont, ach sticht die Sonne.

CAM00959CAM00960

Unser Lucky gefällt das Campen auch, oh wie schön ist die Welt Denkt sich mein Bub

CAM00957CAM00958

CAM00963CAM00961

CAM00962

Wieder war es lecker, und nun geht’s auch wieder zum Spülen, wir haben aber die Stellung an der Tafel bis spät Abends gehalten, das Wetter zeigte sich von seiner

besten Seite. Gegen 20 Uhr mußte ich aber in den Alkoven, war einfach ein laaaanger Tag für mich! Bertl war auch bald da und es kehrte Ruhe ein.

Samstag 5. Oktober 2013 

Gegen 8 Uhr kamen wieder die Brötchen,

 

CAM00968CAM00969

und es hat die ganze Nacht  geregnet, ach Pfui das Wetter gefällt mir aber überhaupt nicht, so will ich nicht draußen sein,

das dachte sich auch Lucky, der aber ein paar Runden laufen sollte.

PICT0155 Lucky fühlt sich wohl

Mit Rosi und Dieter haben wir noch ein Briefkasten gesucht, und auch gefunden und waren im Netto Lauch und Krautkopf gekauft für Zuhause war nämlich im Angebot

Zuhause will ich damit Bayrisches Kraut auf Vorrat machen, und den Lauch als Zwiebel Ersatz. Zurück am Platz haben wir noch eine Runde mit Lucky gedreht

PICT0157PICT0158

CAM00970 dann haben wir noch bisschen Sekt getrunken

und schon war wieder Essen fassen Zeit, und es gab heute aus der Brühe aus dem das Kesselfleisch und die Blut und Leberwurste sich darin suhlten eine hervorragende

Leberspätzle Suppe gezaubert, diese wurde aber im Aufenthaltsraum gemacht, weil man nicht wusste ob das Wetter hält.

Die Suppe sah nicht nur gut aus , sondern sie schmeckte auch, und sie schmeckte jedem.

CAM00977CAM00978

CAM00971CAM00972CAM00973

CAM00976

Danach machten wir noch einen Club Nachmittag aber dieses mal wieder an der großen Tafel unter dem freien Himmel, ich nahm mir gleich ein Haussekt aus Frankreich mit

und haben so die Termine für dieses und nächstes Jahr besprochen.

PICT0159PICT0160

PICT0161 unser Sekt Igel Smiley

Wir hatten Sitzfleisch und machten uns es bei der letzten Sonnenstrahlen gemütlich, gegen 17:30 Uhr kam noch Walter, und wir hatten noch einen schönen Abend.

Gegen später als es zu kalt wurde , trafen wir uns noch einmal im Aufenthaltsraum , und machten noch einen gemütlichen Abschieds Abend.

Gegen 23 Uhr sind wir dann auch ins Bett, nachdem wir noch ein Krimskoje vernichtet haben einfach mal so. Genug habe ich die letzten Wochen

durchgemacht.

Sonntag: 6. Oktober 2013

Heute wollen wir nicht aufstehen, es hat die ganze Nacht geregnet, und alles ist Nass. So haben wir dann auch kein Frühstück gemacht, einfach Liegen bleiben

und gegen 12 Uhr hat unsere Helga frische und leckere Weißwürstl mit Weckle für uns gemacht, diese haben wir im Aufenthaltsraum gemeinsam gegessen

 

 CAM00979    CAM00980

so war auch  der Abbau und die Verabschiedung nicht mehr weit, wir sehen uns ja bald wieder zur Clubsitzung , Rosi und Dieter haben auch mit richtig Gefühl alles schön Abgebaut, und

konnten Ihr Zelt auch noch trocken einpacken.  Wir fuhren über Pfullendorf nachhause den ein kurzen Besuch auf meiner Mama Ihr Grab mußte sein.

Gegen 13 Uhr waren wir dann Zuhause, und ein schönes langes Wochenende geht zu neige. Scheeeeeeeeeeeeee wars!!

Das Kesselfleisch und Sauerkraut wie die Blutwurst hat meinem Bauch überhaupt nichts ausgemacht, ich fühlte mich wohl!!