Manuelas Reise&Abenteuer Blog

Im Hotel bist Du Gast,im Wohnmobil Zuhause

Hey there! Thanks for dropping by Theme Preview! Take a look around
and grab the RSS feed to stay updated. See you around!

Archive for Oktober, 2015

Herbst C/A Sitzung in Eggelstetten

Mittwoch

Schnell alles gepackt und in den Korb gelegt , hier noch was rein, Kühli ausräumen

2015-10-21 09.18.02

Heute geht es los zur C/A Sitzung auf den Campingplatz Eggelstetten, auf diesen Campingplatz

waren wir bereits dieses Jahr zum Baggerseefest mit dem CC Donauwörth

Nun nach 2 Stunden Anfahrt mit meinem neuen Navi was ich aus dem Smartphone gemacht habe gut

angekommen

2015-10-21 12.57.52

es hat sich seit dem Frühjahr wieder viel getan, neue MietChales wurden direkt am See gebaut.

2015-10-21 15.54.52

So angekommen und schnell noch die Satellit Schüssel gestellt, was nicht gleich auf anhieb geklappt hat, zu viel Bäume.

2015-10-21 15.53.07

2015-10-21 15.53.17

2015-10-21 15.53.23

Alle Begrüßt, ein Hallo hier ein Hallo da, so begann schon um 17 Uhr die Begrüßung durch den LV

Vorsitzenden Roland Tanfeld  im Aufenthaltsraum des Platzes,es gab dann noch Debreziner und Wienerle

und a für den Durst wurde auch ein Gegenmittel zu Verfügung gestellt …..

2015-10-21 17.50.44

Für mich war dann gegen 20 Uhr Schluss, auch wenn ich heute Frei hatte, war ich einfach Müde.

Ich weiß nicht was los ist.

In der Nacht habe ich gut geschlafen, und konnte auch fast Durchschlafen, gegen 8 Uhr habe ich dann für uns das Frühstück gerichtet.

Und die Brötchen im Omnia aufgebacken. Wenn man aus den Fenster schaut, eine herrliche Aussicht, Bunte Blätter  weißer Nebel

richtig Mystisch, gefällt mir. Musste die Heizung hoch stellen , damit wir wieder 22 C. im Wohnmobil haben.

In der Nacht habe ich bemerkt das die Heizung ganz schön bollern mußte war Zapfig kalt um die 0 C.

Nun steht heute eine Werksbesichtigung an, bei der Firma Fendt.

Ich bemerkte heute Nacht bereits das ich Migräne bekomme. Ob ich mit kann stellt sich heraus.

Nun nachdem ich dann eine weile draußen stand, habe ich versucht doch mit zu fahren das Fendt werk sind 10 Minuten fahrt

vom CP entfernt.

Freundlich wurden wir von Herr Schweizer begrüßt und geführt.

2015-10-22 13.08.56

2015-10-22 10.04.51

2015-10-22 13.01.28

2015-10-22 13.08.44

Fotografier Verbot.  Deshalb nur noch ein Foto von der Einfahrt und dem Mittagessen

das wir von Fendt gesponsert bekommen haben, nun geht’s Heim zu Lucky der im Wohnmobil

schon seeehnsüchtig auf uns wartet!

Mittags haben wir einfach nichts gemacht, geruht , gelesen, geschlafen.

Abends haben wir uns noch im Aufenthaltsraum getroffen , danach wollte ich auf MDR eine Reportage anschauen, mit dem Thema

ALARM im DARM  und bekamen noch Besuch Lothar und Erna,

so hatten wir noch bis 23 Uhr einen schönen lustigen Abend im Wohnmobil.

Danach haben wir gut und ruhig geschlafen.

Und die Reportage kann man ja heut zu Tage in der Mediathek kostenlos anschauen

Freitag:

Heute morgen holte ich um 8 Uhr 30 Uhr die Brötchen, und ging mit Lucky und haben dann einen “Freien” Tag

Den wir gemütlich bei Programm ZDF Kultur mit einem Auge rum gebracht haben.

Nachdem Erna und Bertl wieder von der Shoppingtour zurück kamen, habe ich in meiner Grillpfanne Bratkartoffel gemacht

2015-10-23 13.52.43

mit Rumpsteak und Röstzwiebel, und Lothar hatte noch meine selbst gemachte Sulze. Also Geschmaust wie die Fürsten.

Nur ich halte mich zurück, immer nur kleine Portionen dafür öfters am Tag.

Um 18 Uhr ging es dann in der nahe gelegene Sportgaststätte, dort bekamen wir paniertes Schnitzel mit Pommes

und Kartoffelsalat wie auch ein Salatteller , auch 1 Getränk übernahm der Landesverband Südbayern.

Erna war Müde, ich eigentlich auch so gingen wir dann Pappsatt vom Essen zurück auf den Platz,

noch einen Absacker bei Lothar getrunken und ab ins Bett. Leider das Handy vergessen, daher keine Bilder

Samstag:

Die Nacht war ruhig, so musste ich heute etwas schneller Frühstücken den wir Vorstände haben heute

die C/A Sitzung um 9 Uhr, die bis 11:55 Uhr ging, danach gingen wir alle gemeinsam in die 300 m entfernte Sportgaststätte

zum Mittagessen, heute wurde Schweinefilet mit Rösti und Spätzle und Salatteller aufgetischt, das uns fein geschmeckt hat…

2015-10-24 12.42.51

2015-10-24 12.34.09

Zum Mittag lacht noch herrlich die Sonne , die wir noch schön vor dem Wohnmobil genossen haben.

Gegen 19 Uhr traf man sich noch zum gemeinsamen Plausch, zuvor musste ich aber noch für mein Bertl Kochen, schnell habe

ich geröstete Maultaschen gemacht und ein EI darüber fertig und geschmeckt hat es auch.

2015-10-24 17.39.37

Sonntag

Heute konnten wir entspannt zusammen packen,  um 8:30 Uhr gemeinsames Frühstück, dabei war an alles gedacht, der Kaffee hat geschmeckt.

Und wir wurden alle Satt, so konnten wir bereits um 10 Uhr den Platz verlassen, und fuhren gemütlich Nachhause.

Somit wird die Saison 2015 abgeschlossen, und das Bobbele kommt in den Winterschlaf. Normalerweise machen wir auch Wintercamping

Aber wir haben uns ein anderes Angebot eingeholt.

Somit wünscht das Team von ManuMobil alles gute bis bald…

Freitag:

Nach getaner Arbeit fuhren wir nach Pfullendorf.

Ich testete gleich mein neues Navi und mein Hotspot, aus dem alten Smartphone von mir

gemacht, ich habe lang nach einer Lösung gesucht, und ich DENKE ich habe eine Lösung gefunden.

Auf mein Samsung S3 habe ich eine Navi App runter geladen aus dem Playstore mit dem Namen “NAVI”

und noch die Stellplatz APP Pro mobil Life auch kostenlos runter geladen.

IMG-20151009-WA0040

Ich habe dann noch eine Halterung für das Smartphone das man an die Windschutzscheibe machen kann.

Somit hat man ein guter Blick auf die Route.

Das Navi führte uns ohne Onlineverbindung nach Pfullendorf, Voraussetzung für das kostenlose Navi man sollte auch das Telefonbuch

runter geladen haben. Die Stellplatz APP finde ich auch super man kann auch die Plätze Bewerten wie auch direkte Informationen

abrufen.

Zum Thema Hotspot, in meinem Smartphone ist die kostenlose Simkarte drin von Netzlub  100 MB mtl. Hightspeed Internet danach

EDGE, und das für Lau! Aufladung mache ich ab und zu wenn ich zu viel gesurft hab und ich das H+ Internet wünsche.

Als Hotspot habe ich mein Smartphone eingerichtet Hotspot und Thetering , Name des Hotspot eingeben bei mir heißt es ManuMobil

und das Passwort eintippen, und jeder kann sich einloggen wer das Passwort habe, mein Reguläres Handy loggt sich autom. mit dem Hotspot ein

Und ich surfe somit kostenlos, und verbrauche nicht mein Datenvolumen.

Die Probe hat das Handy bestanden, und das Navi auch.

In Pfullendorf angekommen am Stellplatz am Jägerhof ist ein großer Parkplatz für die Besucher des Seeparks

für PKW und Wohnmobile Wohnmobile kosten 4 € pro 24 Stunden ohne Strom.

Pfullendorf bietet noch einen Stellplatz direkt auf der anderen Seite an, nennt sich auch Wohnmobilhafen mit V/E und Strom, aber

dort hat das Pfullendorfer Oktoberfest statt gefunden, und laut wollen wir es nicht.

Also Kiesplatz 3 km Abseits

IMG-20151009-WA0045

Schnell waren wir Eingerichtet wir leben nun von der Batterie, und haben Wasser an Bord…. Kühlschrank ist

auch voll,  äääääääähhhhh   mehr zum Thema Kühlschrank nachher.

Walter kam auch an , und sind in den Jägerhof zum Abend Essen.

2015-10-09 16.05.52

IMG-20151009-WA0061

2015-10-09 16.05.58 

Tolle Ideen haben die Betreiber, aus Europaletten haben sie Tische gebaut, ein Wohlfühl Ambiente

IMG-20151009-WA0082

Hawaii Toast

und den Spezial Burger

IMG-20151009-WA0086

Nach dem Essen haben wir dann das warme Wohnmobil aufgesucht und

haben in die Glotze geschaut, Walter ist nachhause gefahren muss Arbeiten gehen.

Ich habe die Satellitenschüssel angebracht und gleich Empfang gehabt.

 IMG-20151009-WA0106

Zum Thema Kühlschrank, soviel das ich bemerkte, da ich ja immer einen Thermostatsensor von der Wetteruhr drin liegen

habe, und 14 C. ist aber nicht Kühl, ach ich AHNE Böse.

ich glaub ist wieder Dreck am Brenner und er Kühlt nicht, mit Strom letzte Woche war alles kein Problem.

Okay,mich geärgert, da es nun auch draußen kalt ist habe ich alles in eine Tasche gepackt unsere Frühstücksachen

und raus gehängt an den Außenspiegel,wir werden uns Zuhause darum kümmern.

Noch einen Entspannungstee gemacht. Und ab Relaxen, einfach kein Termin und nichts tun.

Samstag:

Guten morgen , draußen trüb und kalt aber mein Lucky musste raus, so habe ich mich dann um 7 Uhr mit Lucky eine kleine runde gedreht.

Brötchen im Omnia aufgebacken und Frühstück gerichtet.

Mit dem Blick aufs Rapsfeld.

2015-10-10 07.54.34

2015-10-10 07.54.39

Bertl hat sich nicht so wohl gefühlt ist wieder in den Alkoven geklettert.

Auch etwas an der frischen Luft gesessen

2015-10-10 11.31.04

Und ich packte mir Bertl sein Fahrrad, warum schleift man die Dinger sonst mit?

Und fuhr durch den tollen Seepark und ging in den REWE und Fressnapf.

Zurück angekommen, bekam ich die Info das UTE und PETER vorbei kommt… FREU FREU!!

Und ich machte das Mittagessen. Karottensuppe ( von Zuhause im Glas eingemacht)  und Omelette die Eier und

Schinken müssen ja weg, weil ja der Kühlschrank nicht  geht. Das Rezept findet man hier

Um 12 Uhr kam dann Ute und Peter kurz vorbei und durften Anton kennenlernen auch Töönchen genannt …

Lucky und Anton hatten viel Spaß ….

 2015-10-10 12.43.04

Noch einen Abschieds/Umtrunk im Jägerhof und schon waren Sie auf dem Weg nach Salem und

Bertl und Walter dann ins Stadion Pfullendorf gegen Ravensburg.

In derzeit habe ich es mir im Wohnmobil noch gemütlich gemacht, und habe paar Dokus reingezogen.

Mit Lucky eine große gedreht, und schon waren beide Männer wieder auf der Matte mit der Nachricht

Pfullendorf hat verloren 0:2  

Die Mägen haben geknurrt  somit sind wir noch in den Jägerhof gegangen, und Bertl hat

noch  Zwiebelrostbraten mit Speckbohnen und Bratkartoffel und Walter paniertes Schnitzel mit Pommes und Rosmarin / Wein Soße

Ich versuchte mich an Chickenwings mit Pommes , was leider ein Verhängnis war für mich.

Mein Darm war überhaupt nicht davon Erbaut, und für mich der Abend gelaufen. Nur auf dem WC und danach im Bett.

Walter hat diese Nacht im Wohnmobil geschlafen , da er  Weizen getrunken hat, und noch im Wohnmobil ein Glühwein.

Aber bald war dann auch bei uns Ruhe eingekehrt.

Die ganze Nacht , trotz das wir weit im Abschuss gestanden haben, das treiben im Festzelt vernommen habe. Die beiden Männer

haben das verpennt. Auch Lucky schlief TIEF und FEST.

Gegen morgen schlief ich dann auch ein, und um  9 Uhr waren wir alle FIT.

Ein schöner Kaffee und ein Spaziergang weckten die Geister, und fuhren dann

noch zum Entsorgen, und ab Nachhause.

Zuvor aber noch auf den Friedhof wo meine Mutter liegt.

An diesem Wochenende haben wir bemerkt es zieht der Herbst ein,aber diese Luft tut mir richtig gut.

Ein ruhiges Wochenende geht zu Ende  und scheeeeeeeeeeeeee wars…